Aktuelles

Wichtige Informationen

Coronaampel aktuell:

 

Schulbetrieb ab dem 26.4.2021:

Erlass vom BMBWF: LINK

Nach den Ferien wird weiterhin ein Schichtbetrieb stattfinden, der in zwei Gruppen organisiert ist. Gruppe A der Klasse wird am Montag und Dienstag, Gruppe B am Mittwoch und am Donnerstag die Schule besuchen. In der darauffolgenden Woche beginnt die Gruppe B am Montag. Freitag ist kein Präsenzunterricht, sondern Distance-Learning-Tag.

Wir können ihr Kind nur unter Einhaltung der Bestimmungen in die Schule lassen (Antigen-Selbsttests in der Früh und MNS-Pflicht in der Unterstufe bzw. FFP2-Pflicht in der Oberstufe).

Ab 15.2.2021 können wir nur mehr eine kleine Anzahl an SchülerInnen, die nicht der jeweiligen Gruppe angehören, in der Schule betreuen. Hierbei muss dringender Bedarf bestehen. Bitte schreiben Sie uns diesbezüglich so schnell wie möglich eine Mail, wenn es zu Betreuungsproblemen kommt.

 

Brief des Bundesministers zu den Selbsttests: LINK

Beratungsangebot der Schulpsychologin: LINK

Behördliches Vorgehen bei einem Covid-Fall in der Schule: LINK

 

Leitfaden zu Covid-19: LINK

Coronaampel: LINK

 

Schulpsychologische Beratung

Schulpsychologische  Beratung kann von SchülerInnen von Montag bis Freitag von 8.00-20.00 Uhr und an Samstagen von 8.00-12.00 Uhr unter der Nummer 0800 211320 in Anspruch genommen werden.

 

Projekt HELP4YOU

Informationsfolder: LINK

 

Schulimpfungen 2020/21

Unter den nachfolgenden Links finden Sie die wichtigsten Informationen zu den Schulimpfungen 2020/21:

Informationsblatt: LINK

Elternbrief: LINK

Hinweis zu den üblichen Gratisimpfungen für SchülerInnen: LINK

 

 

Elternabend der 1. Klassen 2021/22

Aufgrund der momentanen Situation findet der Elternabend für die 1. Klassen des neuen Schuljahres 2021/22 am 11.5.2021 um 19 Uhr online über MS-Teams statt. Alle Eltern bekommen dazu auf die Email-Adresse, die sie bei der Anmeldung bekannt gegeben haben, noch nähere Informationen und einen Einladungslink.

Für alle SchülerInnen, die sich für die Klasse mit „Englisch als Arbeitssprache (EAA)“ angemeldet haben, finden Sie unter dem folgenden Link die wichtigsten Informationen und auch den Termin und das Prozedere zu dem für die Aufnahme erforderlichen Kompetenzcheck: LINK

Graffiti Wettbewerb

Gestalte den Schulhof der Wagnastraße mit!

Thema: Elemente des Regenwaldes

Der Regenwald ist die sogenannte grüne Lunge des Planeten und zeichnet sich durch eine besonders hohe Artenvielfalt bei Pflanzen und Tieren aus. Woran denkst Du, wenn Du Regenwald hörst? Ein Dschungel mit unzählbar vielen Grüntönen? Phantastisch aussehende Pflanzen? Raubkatzen, die sich heimlich anschleichen? Affen, die sich auf Lianen von Baum zu Baum schwingen? Bunte Vögel mit prächtigem Federkleid?

Abgabe im A4 Querformat bis 28. Mai

bei Prof. Kaiser oder Prof. Hirzer

Graffiti Wettbewerb

Sensationelles Ergebnis bei der Eurolingua

Unsere SchülerInnen erzielten bei der diesjährigen Eurolingua ein besonders herausragendes Ergebnis. In den Sprachen Englisch, Latein, Spanisch und Französisch konnten insgesamt 5 Gold-, 6 Silber- und 5 Bronzemedaillen errungen werden:

Englisch:
Livia Zirngast, 7cw, Gold
Fabienne Köllinger, 7cw, Silber
Lena Nebel, 7bw, Silber
Valentin Posch, 8bw, Bronze

Französisch:
Viktor Ziegler, 8ck, Gold
Jan Handler, 8aw, Gold
Nik Kummert, 8bw, Silber
Lukas Daum, 8aw, Bronze

Spanisch:
Cora Handler, 8aw, Gold
Viktor Ziegler, 8ck, Silber
Chiara Pellegrini, 8dk, Silber
Livia Schober, 8dk, Bronze

Latein:
Elena Stibitzhofer, 7bw, Gold
Anna Zach, 8ck, Silber
Johannes Meixner, 7ek, Bronze
Viktor Ziegler, 8ck, Bronze

 

Die Direktion gratuliert allen GewinnerInnen sehr herzlich und bedankt sich bei den Professorinnen Frau Mag. Gabriele Zsilavecz (Englisch), Frau Mag. Verena Julia Danner (Französisch), Frau Mag. Heidemarie Mayr (Spanisch) und Frau Mag. Ortrud Marignoni-Stibitzhofer (Latein) für die hervorragende Betreuung und Vorbereitung der KandidatInnen.

Mit Chemie zu Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz

Im Zuge des Projektes vom VCÖ „Mit Chemie zu Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz – Kreisläuft in der Natur und Technick – Wasser“ lernten die SchülerInnen der 4dw das Molekül Wasser genauer kennen und führten selbstgewählte Experimente durch. Die Ideen sowohl zu den durchgeführten Experimenten, als auch die Beschreibungen zu den Projekten kamen ausschließlich von den SchülerInnen und sie haben mehrmals erwähnt, wie toll sie die Gelegenheit finden selbstständig an Projekten zu arbeiten. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei den Sponsoren der WKO Steiermark Fachgruppe der Metallischen Industrie unter der Leitung von Mag. Helmut Röck, für die Projektspenden und die damit verbundene Möglichkeit an diesem Projekt teilzunehmen, bedanken!

Die SchülerInnen waren mit vollem Interesse dabei und haben von diesem Projekt sehr profitiert.

Quiz zur Europawoche

Wundertüte Arbeitswelt

Was will ich machen? Was kann ich besonders gut? Handwerk oder Kopfarbeit? Fragen, die sich 13-Jährige intensiv stellen. Immerhin wartet mit 14 Jahren eine richtungsweisende Entscheidung über den weiteren Berufs- oder Bildungsweg. Anregungen dazu gab es beim Projekt „Jobs in der Box“ der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft. In sechs Modulen und einer Online-Konferenz mit regionalen Unternehmen gab es alle Infos zu verschiedenen Berufsfeldern für die SchülerInnen der 3cw und der 3hk. Organisiert wurde das Projekt von Bildungsberaterin OStR. Mag. Elsbeth Hausegger.


Virtueller Workshop zum Thema Kunststoffe

Studiengänge der FH Oberösterreich bieten zur Zeit zahlreiche Onlinevorträge an, welche dazu einladen, in die Welt der Forschung und der Hochschulen hineinzuschnuppern. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe beschäftigte sich die 6aw mit dem Thema „Biokunststoffe und Recycling als Lösung für nachhaltige Verpackungen“. Dabei erfuhren sie nicht nur, welche Herausforderungen sich beim Recycling von Plastik auftun, was eigentlich Biokunststoffe sind und wie man Verpackungen nachhaltiger herstellen könnte, sondern sie stellten auch ihr Wissen unter Beweis. Den beiden Siegern Lena Puntigam und Sebastian Pummer wurden für ihre Leistungen Bluetooth-Lautsprecher und eine Plasmakugel überreicht.

Wir gratulieren herzlichst!

Workshop

Aufgrund der Corona-Krise ist die Abhaltung von Workshops zu einer wahren Herausforderung geworden – der Vortragende darf nicht Vorort sein, selbiges gilt für die halbe Klasse. Unbeeindruckt von dieser Problemstellung, fand die 7aw trotzdem eine gute Lösung, einen 2-stündigen Workshop zum Thema “LGTBQ+ Rights in Austria” abzuhalten – wie ein solcher Hybrid-Vortrag aussieht, ist auf dem Foto ersichtlich. Unter der Leitung von MMag. David Duncan und Gast-Referent Mag. Dr. Gregor Feldgrill verbrachte die 7aw zwei interessante Stunden.

“Dr. Gregor Feldgrill was the eloquently spoken and cleverly sarcastic speaker of the lecture. He carefully answered all of our prepared questions and gave us an insight on what it is like, to be a member of the LGBTQ+ community in Austria.

Greg didn’t hesitate to get personal, or talk about his own experience of growing up as a gay man. It’s safe to say, that we were stunned by the discrimination and injustice, he had to face in the past. Greg’s bold, yet refreshing honesty has opened our eyes to a very serious issue in society, but as Greg already said during the workshop, being able to openly talk about homophobia, ignorance and homosexuality in general is definitely a step in the right direction.” (Theresa Sackl-Gutruf, 7aw)

 

“An overview over the legal framework conditions of being LGBTQ+ in Austria, his personal story, advice and dreams of a better and easier future for everyone. These were only some things Dr. Feldgrill talked about in our Workshop about LGTBQ+ rights in Austria. One can only consider it to be very brave, to speak in front of students about an unfortunately still controversial topic. Him handling his current and talking about the past situation is very inspiring and admirable. One must not forget that in order to make a better future for everyone, it is necessary for us all to speak up.“ (David Maurer 7aw)

Dreimal Bronze für das B(R)G Leibnitz

Der Mathematikolympiade-Regionalwettbewerb für Fortgeschrittene 2021 fand so wie im Vorjahr als Onlinewettbewerb statt. 153 TeilnehmerInnen aus ganz Österreich nahmen daran teil. Als bestplatzierte Leibnitzerin erreichte Laura List (8dk) den 52. Platz in der österreichweiten Gesamtwertung, was dem vierten Rang steiermarkweit entspricht. Sie wurde dafür mit Bronze ausgezeichnet.

Ebenfalls mit Bronze ausgezeichnet wurden Péter Rath (5aw) und Jan Handler (8aw), die in der steirischen Landeswertung die Plätze 6 und 7 belegten. Wir gratulieren Laura, Péter und Jan an dieser Stelle ganz herzlich und danken Herrn Dipl.-Ing. Leopold Stütz für die großartige Betreuung.