Aktuelles

Wichtige Informationen

Wir bitten Sie höflich, den folgenden Erlass des Bundesministeriums zur Kenntnis zu nehmen!
Erlass zum Schulbetrieb im Schuljahr 2022/23: LINK

 

Tag der offenen Tür

Der „Tag der offenen Tür“ findet an unserer Schule am Freitag, den 20. Jänner 2023, statt!

 

Elternabend der 2. Klassen

Präsentation: LINK

 

COVID-19-Informationen

Liebe Eltern!

Wie in allen anderen Lebensbereichen gilt es auch im Schulbereich, mit COVID-19 leben zu lernen. Das wichtigste Ziel ist es auch in diesem Schuljahr einen kontinuierlichen Präsenzunterricht zu gewährleisten und je nach Risikolage gezielt Sicherheits- und Präventionsmaßnahmen zu setzen. Alle Informationen zum sicheren Schulbetrieb im Schuljahr 2022/23 erhalten sie auf der Homepage des Ministeriums (LINK). Nähere Informationen zu den in diesem Schuljahr eingesetzten Selbsttests erhalten sie hier: LINK

Die konkreten Umsetzungsmaßnahmen der COVID-19-Schulverordnung an unserer Schule sind für Sie in diesen beiden Dokumenten zusammengefasst:

COVID-19-Präventionsmaßnahmen: LINK

COVID-19-Verdachtsfall-Notfallsplan: LINK

 

Informationen zum ESF-Förderkonzept: LINK

Volleyballschülerliga

Punkt-, Satz- und Spielgewinn – am Montag dem 05.12.2022 fand die 1. Vorrunde der Volleyballschülerliga in der MS Krottendorf-Gaisfeld statt. Unser Team konnte den hohen Erwartungen gerecht werden und stieg souverän als ungeschlagener Turniersieger in die nächste Runde auf. Die Burschen um Kapitän Amir Qaderi zeichneten sich durch ihr versiertes Spiel und technisches Können aus. So konnte der direkte Konkurrent um Platz 1, die Mannschaft der MS Schwanberg 1, schon im ersten Spiel in die Schranken gewiesen werden. Die von ihren Fans lautstark angetriebenen und beherzt kämpfenden Gastgeber der MS Krottendorf-Gaisfeld sowie die MS Eibiswald und das Team der MS Schwanberg 2 konnten in den darauffolgenden Spielen bezwungen werden.

Herzlichen Glückwunsch und Gratulation an die Burschen!

Workshop – „Konstruierte Sprachen“

Der Workshop, den der sprachbegeisterte Schüler Johannes Hohensinner aus der 8dk am 2. Dezember leitete, war ein voller Erfolg. Die interessierten Teilnehmer*innen aus der 6ck und der 8dk erfuhren anhand von Avaróhdya, der von Johannes für seine Romanwelt erschaffenen Kunstsprache, wie man an die Konstruktion einer solchen herangeht. Die Teilnehmer*innen waren mit vollem Elan dabei: In kreativer Gruppenarbeit durften sie selbst damit beginnen, die Grundzüge eigener Sprachen aufzubauen – und am Ende entstanden sogar schon erste eigene Sätze, die die Schüler*innen stolz präsentierten: So bedeutet beispielsweise „Asódimånsl apaaronfrådlmus acalarídha stellere.“ auf Deutsch „Wir liebten bunt gemusterte Flugzeuge.“

_autotone

Wir rätseln im Advent

Am 1. Dezember startet in unserer Schulbibliothek in der Wagnastraße das große Advent-Bücherrätsel: Kommt alle und macht mit! Wer die richtigen Antworten weiß, bekommt einen Preis!
Einen schönen Advent wünscht Euch das Biblio-Team.

Reine, runde Freude

Gerade für einen Mathematiker wie ihn sind Zahlen eine reine runde Freude. Für uns alle gilt das, wenn es eine runde Geburtstagszahl wie 80 ist. Zu diesem schönen Lebensjubiläum gratulierte das B(R)G Leibnitz – vertreten durch Direktor Mag. Josef Wieser, einige KollegInnen und MitarbeiterInnen, die Musikklasse 2aw, die MusikschülerInnen der 7abw und das Streichorchester – seinem ehemaligen und langjährigen Direktor Hofrat Mag. Manfred Plankensteiner im Rahmen einer viel-harmonischen Feier.

Landtagssitzung in Graz

Politik = langweilig? Stimmt nicht! Die 4dw konnte sich im Rahmen eines Graz-Besuches selbst davon überzeugen. In Begleitung von Frau Prof. Narat-Zitz und Herrn Prof. Schriebl ging es zum Landhaus Graz, wo wir freundlich von Landeshauptmann-Stv. Anton Lang begrüßt wurden. Auch für ein Foto blieb noch kurz Zeit, dann durften wir durch die Sicherheitskontrolle in den Sitzungssaal hinein. Nach der offiziellen Begrüßung durch Landtagspräsidentin Manuela Khom, die sich sehr über das Interesse von uns Schülern freute, lauschten wir gespannt den Tagesordnungspunkten. Nach teils hitzigen Diskussionen schlichen wir leise aus dem Saal und durften in Graz noch etwas Freizeit verbringen. Anschließend ging es mit dem Zug zurück nach Leibnitz, wo wir pünktlich zur letzten Stunde bei der Schule eintrafen.

Sophie Neuhold, 4dw

Ausflug in die Geschichte der Welt

Am Freitag, dem 25.11., fuhr meine Klasse zum Joanneum in Graz, um dort mit meiner Lehrerin, Frau Mag. Julia Brandstätter, und der Begleitung, Frau Mag. Manuela Kriegl, die Geschichte der Erde kennen zu lernen. Nach einer lustigen Fahrt mit dem Zug kamen wir auch schon in Graz am Hauptbahnhof an. Danach fuhren wir mit der Straßenbahn und gingen das letzte Stück zu Fuß. Wir wurden freundlich begrüßt und in zwei Gruppen aufgeteilt. Noch bevor wir das echte Museum betraten, erfuhren wir zu unserem Erstaunen (und auch Entsetzen), dass es in der Steiermark nie Dinos gab, da das Gebiet noch überflutet war.

Einen Moment später durfte meine Gruppe und ich echte Fossilien (mehrere Millionen Jahre alt) mit Pinseln in Sandkästen ausgraben. Danach ordneten wir diesen Ausgrabungen Bilder zu, was für uns kein Problem darstellte. Nach der Meisterung dieser Aufgabe durften wir ein Becken eines Urzeitmammuts besichtigen, welches um einiges größer als das uns bekannte Exemplar eines heutigen Elefanten war.

Da zur Erdgeschichte auch Kontinentalplatten und ihre Verschiebung gehört, wurde uns dies auf einem Bildschirm angezeigt, auf welchem man die Zeit in der Erdgeschichte selbst einstellen konnte. Durch die Experimente, die von uns durchgeführt wurden, sind ich und meine Klasse der Meinung, dass wir uns alles viel besser merken konnten. Am Ende unseres Ausflugs sahen wir ein vollständiges Skelett eines Riesenhirsches, welcher, so wie wir herausfanden, nicht im Wald sondern auf freien Flächen lebte. Dies war so, weil das Geweih nicht durch die Bäume passte.

Die ganze Klasse fand diesen Ausflug spannend, sodass wir diesen gerne wiederholen würden.

George Moser, 3ew

 

 

 

 

 

7bw erlebt Kultur in Graz

Bei einem Tag in Graz erkundete die 7bw-Klasse gemeinsam mit Frau Mag. Sabine Wolf „Kulturelles“!

Erst der Ausstellungsbesuch „Ein Krieg in der Ferne“ in der Neuen Galerie und anschließend noch ein Theaterbesuch „Der Menschenfeind“ im Schauspielhaus.

Geballte Ladung Kunst und Theater!

Herbstputz 2022

Auch heuer führten wieder zahlreiche Schüler:innen aus den ersten bis achten Klassen den „Herbstputz“ rund um unsere beiden Schulgebäude, dessen Umgebung und die Sulmauen durch. Die November-Mission war klar: Die Stadt und Natur zu säubern und bereit für den Winter zu machen. Gesammelt wurde alles, was nicht auf den Boden gehört: Plastikmüll, Zigarettenstummel, Dosen und Flaschen, Taschentücher bis hin zu Elektroschrott. Neben einem guten Gewissen, einer saubereren Umwelt, Bewegung und Frischluft konnten so die Schüler:innen auch ein herzliches Dankeschön von so manchen Passanten gewinnen.

Irgang Klaus, Trunk Martina

¡Hola a todos!

Hoy os quiero presentar mi región.