Aktuelles

Wichtige Informationen


Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Eltern!

Ab dem 25.4.2022 werden weitere Schritte in Richtung eines normalen Schulbetriebs gesetzt und diese lauten:

  • Für alle SchülerInnen entfällt die Maskenpflicht im gesamten Schulbereich.
  • Auch für das gesamte Personal und für externe Personen entfällt die Maskenpflicht im gesamten Schulbereich.
  • Ein PCR-Test pro Woche für alle SchülerInnen wird fortgesetzt.

Erlass des Bundesministeriums zum Schulbetrieb ab dem 19.4.2022: LINK

Dabei treten folgende wesentliche Änderungen in Kraft:

  • Der Ninja-Pass entfällt.
  • Kein 3G-Nachweis für externe Personen mehr notwendig.
  • Für SchülerInnen ist ein PCR-Test pro Woche verpflichtend – unabhängig vom Impf- und Genesenenstatus (Ausnahme: 60 Tage nach positiver Testung). SchülerInnen, die nicht an der PCR-Schultestung teilnehmen, müssen einen externen PCR-Test vorlegen!

 

 

Risikostufenmatrix: LINK

Hygiene-Präventionsmaßnahmen: LINK

Allgemeine Hygienebestimmungen: LINK

 

Informationen zu den ESF-Förderangeboten in unseren 5. und 8. Klassen im Schuljahr 2021/22: LINK

Aufnahme in die 1. Klassen 2022/23

Sehr geehrte Eltern!

Unter dem folgenden Link finden Sie die Präsentation des Elternabends für die zukünftigen 1. Klassen vom 3. Mai 2022: LINK

Wichtige Informationen zum EAA-Kompetenzcheck: LINK

 

Die Codes der SchülerInnen, die vorläufig für die 1. Klassen des kommenden Schuljahres 2022/23 aufgenommen worden sind, lassen sich hier nachlesen: LINK


Die definitive Aufnahme kann erst nach Vorlage des Abschlusszeugnisses der 4. Klasse Volksschule im Juli 2022 (bitte bis spätestens Montag, 11. Juli 2022, persönlich im Sekretariat Wagnastraße oder digital per Email erledigen!) erfolgen!

 

BRONZE bei der EOES (European Olympiad of Experimental Science)

Péter Rath (6aw) – betreut von Frau Mag. Dr. Karin Kronabitter – hat im Fach Chemie am Europa-Wettbewerb der EOES in Tschechien (Königgrätz) teilgenommen. Bei diesem Bewerb handelt es sich um einen Team-Wettkampf, in dem Chemie-, Biologie- und Physik- Experten gemeinsam an spezifischen Aufgaben arbeiten.
Eine Fragestellung lautete: Berechne den pKa- Wert einer Säure mit Hilfe einer vorangehenden Titration und anschließender Berechnung der Konzentration.
Es wurden zahlreiche Chromatografien, Titrationen durchgeführt, in der Biologie wurde mikroskopiert und in der Physik wurde mit Lasertechnik gearbeitet.
Im Nationalteam übernahm Péter Rath den Part des Chemikers, ein Wiener Kollege den Part des Physikers und ein Kärntner Kollege den Part des Biologen.
Insgesamt traten 40 Teams zum Wettbewerb an und unser Team hat mit einer tollen Leistung eine Bronzemedaille gewonnen.

Die Direktion gratuliert zu diesem Erfolg herzlichst.

2. Platz beim Streetballturnier in Graz

Nach einer zweijährigen Pause fand am 17.5. das traditionelle Streetballturnier am Sacré-Coeur statt. Unsere Schule nahm mit acht Teams in mehreren Alterskategorien teil. Die Burschen aus der 3cw konnten erfreulicherweise den 2. Platz in einem sehr spannenden und knappen Finale (Endstand 6:7) erreichen.
Die Direktion gratuliert sehr herzlich!

Vorrunde Unterstufe Mädchen Fußball

Unsere Mädels spielten unter der Regie von Frau Mag. Katrin Abel und Frau Mag. Irina Missethan in Bad Schwanberg ein tolles Turnier. Die erste Mannschaft siegte mit einem außergewöhnlichen Torverhältnis von 27:0. Auch die zweite Mannschaft zeigte eine gute Leistung und erreichte Platz 4.

Wir gratulieren sehr herzlich und freuen uns auf das Landesfinale am 24.05.

Gedanken einiger SchülerInnen der 3fK zum Thema Ukraine-Krieg

Im Geschichteunterricht der 3fk wurden in den vergangenen Wochen seit Ausbruch des Ukraine-Krieges Aspekte wie Flucht, Migration, Integration und Rassismus thematisiert sowie der Ukraine-Krieg und seine Vorgeschichte behandelt.

Im Anschluss sollte sich jede/r auf kreative Weise mit der Thematik auseinandersetzen. Unter den Leseproben finden sich Berichte, aber auch kurze Theaterstücke sowie philosophische Gedanken zu diesem Thema.

Einige Schülerarbeiten finden sich hier verlinkt.

 

Känguru der Mathematik

Wie in jedem Jahr haben auch heuer viele Tausende österreichische Schülerinnen und Schüler am Känguru der Mathematik Wettbewerb teilgenommen. Am B(R)G Leibnitz stellten sich 504 junge MathematikerInnen der Herausforderung. Bei einer feierlichen Siegerehrung überreichte Direktor Mag. Josef Wieser Urkunden und Preise an die Bestplatzierten unserer Schule. Diese waren:

  1. Klasse: (1) Sonja Röhrer 1hK, (2) Oscar Maly 1dW, (3) Lena Baldemair 1aW
  2. Klasse: (1) Jonathan Plaschg 2fW, (2) Julian Schreiber 2eW, (3) Jonas Schlein 2dW
  3. Klasse: (1) Felix Karl Lechner 3gK, (2) Stefan Muhri 3cW, (3) Mark Wratschko 3cW
  4. Klasse: (1) Navid Pavel 4bW, (2) Selina Schlein 4dW, (3) Christoph Kreuzer 4bW
  5. Klasse: (1) Alexander List 5bW, (2) Paul Aldrian 5dK, (3) Karolina Katić 5dK
  6. Klasse: (1) Moritz Binder 6dK, (2) Manuel Lazian 6cK, (3) Leonard Karl 6dK
  7. Klasse: (1) Maximilan Beraus 7bW, (2) Lara Lechner 7aW, (3) Clemens Frizberg 7aW
  8. Klasse: (1) Felix Rauch 8aW, (2) Clemens Gschiel 8aW, (3) Elena Stibitzhofer 8bW

 

Dabei feierte das B(R)G Leibnitz auch steiermarkweit einen Erfolg: Maximilian Beraus aus unserer 7bW sicherte sich in der Steiermark den hervorragenden zweiten Platz.

Mi familia

En los audios Nina Muster (6bW), Lara Paulitsch (6bW), Anna- Lena Spelic (6bW), Julia Unterweger (6bW) y Julia Schötter (6cK) hablan de la importancia de la familia hoy en día. Además describen el aspecto físico y el carácter de los miembros de la familia y también qué les gusta hacer en su tiempo libre.

 

Zwei Mal BRONZE bei der Chemie-Olympiade!!

Die diesjährige Chemie-Olympiade fand endlich wieder LIVE statt. Vom 26.04 – 28.04.2022 wurden am BG/BRG Köflach der theoretische und der praktische Wettbewerb durchgeführt. Hintergräber Martin (7a), Lechner Lara (7a) und  Masser Elena (7a) haben sich – betreut von Frau Mag. Dr. Karin Kronabitter – dieser Herausforderung gestellt. Nach einer dreistündigen Theorie-Prüfung, bei der unter anderem  allgemeine Chemie, Metallgewichte und Metalleigenschaften in Münzen, Reaktionen von Blei, Eigenschaften und Reaktionen von Terpenen behandelt wurden, fanden sich die Olympioniken nachmittags in den Labors ein. Dort wurde eifrig titriert und getüpfelt und das für weitere zweieinhalb Stunden. Die Ergebnisse lassen sich sehen: Lechner Lara hat knapp Platz zwei verpasst, Masser Elena hat ebenso den dritten Platz erreicht. Insgesamt haben die drei KandidatInnen das B(R)G Leibnitz unter die TOP 15 in der Steiermark platziert!

Die Direktion gratuliert den Chemie-OlympionikInnen herzlichst!

Mädchen in die MINT Fächer!

Ein Programmierworkshop nur für Mädchen? Ja, genau! Nach einer coronabedingten Verschiebung konnten 19 Mädchen aus unseren 3. Klassen jetzt einen interessanten Vormittag vor dem Computer erleben. „Programmieren ist wie eine Fremdsprache lernen“, erklärte Frau Mag.a Wagner von der Mafalda, Graz, die den Workshop leitete.  Und so fiel es auch vielen Mädchen gar nicht schwer, ihre ersten Programmierschritte zu machen. Der Kurs wird vom BIZ vermittelt und bezahlt. „Eine Berufswahl im technischen Bereich zahlt sich auch finanziell richtig aus!“, betont man dort immer wieder.