Aktuelles

Erfolgreiche Fußballerinnen

Die beiden Teams des B(R)G Leibnitz belegten beim Futsal Hallenturnier für Mädchen der 1. und 2. Klassen die hervorragenden Plätze 2 und 3. Leider wurde das Finale im 6-Meterschießen verloren. Trotzdem hat sich das Team um Torschützenkönigin Anja Suppan (15 Tore) mit dieser tollen Leistung für das Landesfinale im Februar in Trofaiach qualifiziert.
Die Direktion gratuliert sehr herzlich!

B(R)G Leibnitz gewinnt das Ö3-Schulhofkonzert

Bei der Ö3-Aktion “Wundertüte” wurde als Zeichen der besonderen Anerkennung aus allen teilnehmenden Schulen eine gezogen, der ein Ö3-Schulhofkonzert mit Flowrag geschenkt wird. Und der glückliche Gewinner ist: Das Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Leibnitz! Flowrag werden im Frühjahr also unseren Schulhof rocken – mit Hits wie „Dann kommt die Musik“, „Helden“ oder „Tag Ein / Tag Aus“. Viel Spaß!

Hier der Link zum vollständigen Bericht.

…and the winner is- EAA am B(R)G Leibnitz!

Im Rahmen von 30 Jahren EU-Förderprogramm Erasmus wurden am 30.11.2017 an der Universität Wien die qualitativ besten österreichischen Projekte im Bereich Schulbildung von Bildungsministerin Sonja Hammerschmid (BMB) und weiteren Vertretern des BMWFW/der Europäischen Kommission in Österreich mit dem Erasmus+ Award ausgezeichnet.

 

Dem Gewinnerprojekt des BG/BRG Leibnitz „The future of education starts now!“ liegen Erasmus+ Mobilitäten des Lehrerkollegiums zu Methodologie und Didaktik zugrunde, die eine besonders nachhaltige Basis für die heutigen 4 aufsteigenden Jahrgänge an 7 Klassen mit Englisch als Arbeitssprache in mehreren Fächern legten. Ministerin Hammerschmid überzeugte sich vom Können unserer EAA-SchülerInnen bei der Präsentation von chemisch-physikalischen Experimenten, all in English, informierte sich über Struktur und Inhalte unseres erfolgreichen EAA-Projektes und bedankte sich gemeinsam mit dem Leiter der Nationalagentur Erasmus+ Bildung, Ernst Gesslbauer, für das äußerst hohe Engagement unseres EAA-Kollegiums.

Mehr Fotos unter diesem Link.
Source: OeAD GmbH/APA-Fotoservice/Hörmandinger

Advent in der Bibliothek Wagnastraße

Als Adventaktion wird von Montag bis Freitag immer ab 7.45 Uhr und in der 1. großen Pause von 9.40 – 9.50 Uhr eine Fortsetzungsgeschichte vorgelesen! Wir laden alle Interessierten sehr herzlich dazu in die Bibliothek Wagnastraße ein!

Developing independent learning skills in the 3ew math class

Being an independent learner is important for our future job and for our whole life. That’s why we started a project in our mathematics class to improve this skill. This project changes the roles and lets us (the students) be the teacher.

The first part of the class, called Introduction to New Content (INC), is the most difficult part since you must explain (in English!) a new idea. It is very interesting, because it is a new situation and we use the help of the whole team.

During the Guided Practice part (GP) we solve exercises and ask questions to the other students. This can be the best part! At the end, during the Independent Practice, we work on our own to see if we have achieved the goal of the class.

Now we not only are more independent, but we have also improved our motivation, time management, organization and communication skills. We like being so active in the class and it is very interesting to learn new things without help!

Jessica Fiala, Clemens Haring, Clemens Klein, Matthias Klopfer, Sebastian Koller, Peter Kugel, Lara Lechner, Julia Peutler, Laura Pollak, Moritz Pühringer, Leon Valentan and Mag. Julià.


Benefizkonzert

Zum bereits zehnten Mal veranstaltete der Kiwanis Club Leibnitz am 24. November 2017 sein Benefizkonzert in der Aflenzer Römerhöhle zugunsten bedürftiger Kinder und Familien aus der Region.

Auch das B(R)G Leibnitz stellte sich zum wiederholten Male in den Dienst der guten Sache und trug mit drei Ensembles unter der Leitung von Mag. Astrid Rößl und Mag. Christoph Neuhold zu diesem Konzertabend bei. Vor einer Rekordkulisse traten – gemeinsam mit dem Singkreis Frauenberg – die Musikklasse 2gk, die “School of VOK” und der Schulchor mit zusammengerechnet 100 aktiven SängerInnen auf die Bühne und sorgten für einen stimmungsvollen, gelungenen Abend mit lang andauerndem Applaus.

¡A comer!

In einer Bar Tapas bestellen oder einkaufen gehen… jetzt war es so weit, um unsere Spanischkenntnisse in einer echten Situation in die Praxis umzusetzen. In den Spanischstunden der 6., 7. und 8. Klassen wurde eine spanische Fiesta gefeiert, so wurden spanische Lieder gesungen, es gab Spiele, Gespräche und natürlich: spanisches Essen! Käse und Schinken lagen nicht auf einem Butterbrot, sondern auf einem pan con tomate. Es wurden  Tomaten in Hälften geschnitten und auf das Brot gerieben. Mit ein bisschen Salz und Olivenöl schmeckt das vorzüglich.

Die spanischen croquetas sind nicht aus Erdäpfeln, sondern aus Hühnerfleisch und Béchamelsoße. Aceitunas (Oliven), tortilla de patatas (Erdäpfel-Zwiebel-Omelett), Obst und Säfte waren auch dabei.
So war es ein toller Nachmittag in mediterraner Atmosphäre!

Erster Preis

Kristin Hütter (8ck) hat sich trotz Maturaball-Stress doch entschieden, beim 5. internationalen Bela Bartok Klavierwettbewerb in Graz anzutreten – eine gute Entscheidung!

Sie konnte die Jury überzeugen und erzielte unter 17 PianistInnen aus mehreren Länder den ERSTEN PREIS!

Die Direktion gratuliert sehr herzlich!

 

 

Eine Schülerin auf der Kinoleinwand

Im November 2016 bewarb sich Anna Pucher aus der jetzigen 3fk Klasse über soziale Netzwerke für eine Rolle im Kinofilm „Hexe Lilli rettet Weihnachten“. Sie setzte sich dabei unter mehr als 800 BewerberInnen durch und bekam Drehtage in Sterzing (Italien) und Wien sie spielt an der Seite von Hexe Lilli eine Mitschülerin in der Theater AG.

Der Film unter der Regie von Wolfgang Groos wurde mit Hedda Erlebach (Hexe Lilli), Jürgen Vogel (Knecht Ruprecht), Anja Kling (Lillis Mutter) und Michael Mittermeier (Stimme Drache) hochkarätig besetzt und ist noch bis Jänner 2018 im Kino zu sehen.

Filmtrailer vom ORF: hier.

Die Direktion gratuliert sehr herzlich und wünscht für alle zukünftigen (Film-)Projekte viel Erfolg!!

 

 

Besuche, die Schule machen

Am Tag des Gymnasiums machte das B(R)G Leibnitz eine Infotour zu Volksschulen im Bezirk – im Gepäck Musik, Chemie, Sprachen, Biologie, Theater, Mathematik und viel gute Laune.

Den Tag des Gymnasiums 2017 hat das Leibnitzer Gymnasium erstmals für Besuche in Volksschulen genützt. Inhaltlich wurden die Vormittage von SchülerInnen gestaltet – das Angebot reichte von Theater und Musik über Naturwissenschaften bis zu Sprachen. „Gymnasium ist Schule fürs Leben mit breiter Bildung“, betonte Direktor Mag. Josef Wieser, der sich selbst ein Bild von Projekten, Darbietungen, Interaktionen und Experimenten gemacht hat. In den Volksschulen wurden die Gäste begeistert empfangen – ihr Programm hat bei vielen Volksschülern Lust auf mehr AHS gemacht.

Richtig zum Mitmachen luden zum Beispiel die Chemieexperimente der 7aw in der Volksschule Leibnitz ein. Danach führten Sechstklassler durch die Entstehungsgeschichte der Lebewesen. Und anschließend stand die spielerische Begegnung mit Italienisch durch die 6bw auf dem Programm, ebenfalls Italienisch ging es mit Liedern und Spielen (7ck) in der Volksschule Kitzeck auf Sprachkurs zu unseren Nachbarn.
Die 8aw und die 7ck bestritten gemeinsam die explosiven chemischen Vorführungen in der VS Leibnitz-Linden, während sich in der Volksschule Wagna die Musikklasse 2gk und am Seggauberg die 6aw künstlerisch vorstellten. Die 6aw und 6bw zeigten in der VS Kaindorf, dass man Mathematik auch „erbasteln“ kann, während in der VS Lang und in der Volksschule Lebring das Buddy-Projekt und „Vital for Brain“ vorgestellt wurden und in der Volksschule Hengsberg durch die 2hk eifrig musiziert wurde.

„Wir wurden so herzlich empfangen, den Kindern und auch uns hat es Riesenspaß gemacht“, fassen die Schülerinnen und Schüler ihre Erfahrungen dieses einzigartigen Vormittags zusammen. Und auch Direktor Josef Wieser ist überzeugt: „Diese Besuche werden Schule machen.“

Fotos: B(R)G Leibnitz

Weitere Fotos hier