Naturwissenschaftliches Labor

nwl_neu_A6 Fachkoordinatoren: Mag. Ackerl Bernhard
Mag. Oswald Peter
OStR. Mag. Scherz Hermann
Alle Klassenlehrer der Gegenstände

Biologie

Chemie

Physik

Das Naturwissenschaftliches Labor ist ein Pflichtfach mit zwei Wochenstunden. Ausgehend von einem spielerischen Zugang sollen die Grundregeln des wissenschaftlichen Arbeitens erlernt werden (1995).

Merkmale des NWL sind der fächerübergreifende Unterricht, verstärkte praktische und experimentelle Arbeit, Förderung von Eigenständigkeit, Selbsttätigkeit und vernetztem Denken. Die Lehrpläne sind Rahmenlehrpläne. Der Unterricht findet in Gruppen statt. Die Klassen werden geteilt und beide Gruppen wochenweise abwechselnd in beiden Fächern unterrichtet. Es gibt vier Basisjahrgänge:

NWL4 Chemie / Biologie
NWL6 Biologie / Physik
NWL7 Physik / Chemie
NWL8 Chemie / Biologie

Eigene Beobachtungen und Rückmeldungen von Schülern und Eltern, und auch die Entwicklung der Schülerzahlen im Gymnasium / Realgymnasium zeigen, dass das NWL sehr positiv aufgenommen wird. Von Seziermaterial, Chemikalien und anderes Experimentiermaterial, Kopien, Exkursionen… verursachten Kosten werden von der Schule getragen.

 

NWL 4

nwl4foto0 nwl4foto11 nwl4foto18

 

Biologie|Chemie – Im ersten NWL-Jahrgang sollen die Kinder mit der Laborarbeit vertraut gemacht werden. Spielerisch, gezielt, mit vielen praktischen Arbeiten und Experimenten aus Biologie und Chemie. Die Themen sind Sicherheit im Labor, mikroskopische Praxis, Energie bei chemischen Vorgängen, Katalyse, Luft, Atmung, Atemwege, Atemmechanik, Ernährung, saure und basische Nahrungsmittel, Nährstoffe, Fleisch und andere Struktureiweiße, Nahrungsmittelwirtschaft, Tierhaltung, Weg der Nahrung, Verdauung, Blut, Untersuchung von Plasma, Hämoglobin, einfache Färbung von Blutzellen, Herz-Kreislauf, Gärung, Alkohole, Boden, Zusammensetzung, Analytik, Wasser, Selbstreinigung der Gewässer, Hygiene, Projektarbeit.

Chemie Biologie
01 Mischungsarten 01 Mikroskopierkurs
02 Energie 02 Präparierübungen
03 Luft 03 Atmung
04 Säuren in Nahrungsmitteln 04a Acids 04 Nahrungsmittel
05 Zucker 05a Nutrients: Sugar 05 Stärke
06 Fette 06 Gesunde Ernährung
07 Eiweiß 07 Konservierungsmittel; 07a Laborkekse
08 Blutuntersuchung 08 Blutausstrich; 08a Einfache Färbung
09 Alkoholische Gärung 09 Bakterien; 09a Strahlenpilze
10 Seifen 10a Soaps!! 10 Nährböden
11 Waschmittel; 11a Detergents 11 Hautdrüsen
12 Wasser 12 Biologische Wasseranalyse
Salze; Foods eaten Bodenuntersuchung

…..top…..

NWL 6

nwl6foto32 nwl6foto1 nwl6foto13

Biologie|Physik – Im zweiten NWL-Jahrgang werden Themen aus den Gebieten Sinnesorgane und Bewegung behandelt. Nach Einstiegsexperimenten, Vertiefung im Mikroskopieren, Präparieren und Messen sind die Semester wie folgt aufgeteilt: Statik, Bewegung im weiteren Sinn: Laufen-Schwimmen-Fliegen, Kreislauf, Reizaufnahme, Sehsinn, Gehörsinn, Gleichgewicht, Geruch und Geschmack, Haptik, Reizleitung, Stadtökologie. Einige Wochen des Unterrichtsjahres werden für selbständiges Forschen verwendet. Ein frei gewähltes Experiment aus dem Kreis Sinnesorgane oder Bewegung muss geplant und durchgeführt werden sowie mit einer kurzen Präsentation und einem Poster vorgestellt werden.

Biologie Physik
01 Mikroskopierkurs 01 Einführung
02 Präparierkurs II 02 Einstiegsexperimente
03 Statik 03 Statik
04 Muskelpräparation; 04a Gelenklehre 04  Muskulatur
05 Wirbelsäule 05  Wirbelsäule
06 Skelettmuskeln 06 Bewegung Gehen-Laufen
07 Herzmuskelpräparation; 07a Heart & Circ. 07  Schwimmen / Fliegen
08 Auris externa 08 Gehör; 08a Lärm
09 Gehör/Auris media/interna 09 Gleichgewichtssinn
10 VII.Nervus facialis 10 Sinnesorgane Übersicht; 10a Nervenleitung
11 Auge I; 11a Cephalopodenauge 11 Auge
12 Auge II; 12a Evolution des Linsenauges 12 Optik
13 Fernerkundung 13 Fernerkundung
14 Geschmackspapillen; 15a Schmecken 14 Geruch-Geschmack
15 Riechen 15 Flüssigkeiten
16 Stadtökologie; 17a Stadtplan von Leibnitz 16 Stadtökologie; 16a Leben im All
17 Blindenschrift 17 Hautrezeptoren
Alle Einheiten im  .DOCX-Format

NWL-Forschungsarbeit: Beurteilung

 

…..top…..

NWL 7

nwl7foto8 nwl7foto13 nwl7foto9

Chemie|Physik – behandelt fächerübergreifend das Thema Energie. Mischungsarten, Trennverfahren, Moleküldurchmesser, Gase, Gasgleichung, Lufteigenschaften, Energie-Entropie, Energieumsatz bei Phasen-übergängen. Energieabgabe eines Bunsenbrenners, Flüssigkeiten, Oberflächenspannung, Elektrochemie, Elektrizität, Wärme, Wasserstoff, Puffersysteme, Löten, Licht und Farbe. Einige Wochen des zweiten Semesters dienen dem selbständigen Forschen. Ein frei gewähltes Experiment muss geplant und durchgeführt werden und mit einer kurzen Präsentation und einem Poster vorgestellt werden.

Physik Chemie
01 Messwerte 01 Sicherheit im Labor
02 Trennverfahren 02 Best. von Eigenschaften; 02a engl. vers.
03 Oelfleckversuch 03 Trennverfahren; 03a engl. vers.
04 Luft 04 Gase / Luft
05 Grenzflächen 05 Osmose / Verteilungssatz
06 Energie / Wärme; 06a Wärmetransport 06 Energie / Entropie
07 Wärme Bunsenbrenner; 07a Wärmekapazität 07 Elektrochemie I
08 Spannung Thermoelement; 08a Ladung Kondensator 08 Elektrochemie II
09 Licht und Farbe; 09a Spektralanalyse 09 Licht und Farbe
10 Brennstoffzelle; 10a Solarzelle 10 Hydrogen
11 Elektrizität / R – NTC – PTC 11 Moleküle / Salze
12 Einfache Halbleiterschaltungen Platinen
Weitere Einheiten:
E01 Gleichgewicht-thermisch
E02 Löten
E03 Phasenübergänge
E04 Schmelzen – Erstarren – Löten
E05 Schmelzwärme
E06 Bleigiessen
E07 Erstarren – Energie
E08 Widerstand
Alle Einheiten im .DOCX-Format

NWL-Forschungsarbeit: Beurteilung;   Arbeitsrichtlinien

…..top…..

NWL 8

nwl8foto28 NWL8_poster-Weissinger nwl8foto30

Chemie|Biologie – Alle behandelten strukturellen Grundlagen und biochemischen Prozesse beginnen mit der Zelle und enden dort: z.B. stehen Chloroplasten, Chlorophyll, Glucose und Stärke für Stoffaufbau – ATP, Glykolyse, Zitronensäurezyklus und Atmungskette für Umbau. Weiters Proteine, Lipide, Molekulargenetik, Zellkern, Chromosomen, Hefezellen, biotechnologische Prozesse: Bierbrauen. Acht Wochen sind der Forschungsarbeit gewidmet. Erwartet werden nach der freien Fragestellung die Methoden zur Beantwortung, ein praktischer Teil, ein Forschungstagebuch, eine 15-seitige Dokumentation und eine multimediale Präsentation.

Die Forschungsarbeit wird als Spezialgebiet bei einer Reifeprüfung aus Biologie, Physik oder Chemie anerkannt.

Chemie Biologie
01 Chlorophyll – SC 01 Cell basics; 01a Fotosynthese
02 Kohlenhydrate I 02 Stärke
03 Fette und Öle I 03 Pankreas
04 Fette und Öle II 04 GallePankreasstoff
05 Aminosäuren 05 Nieren;
06 Eiweiß 06 05a Eiweißstoffwechsel
07 Gärung / Alkohol 07 Hefe; 07a Gerste; 07b Gerstenkeimung
08 So werden 20 Liter Bier gebraut 08 Hopfen
09 DNA-Bausteine 09 DNA-Isolierung; 09a Chromosomen; 09b Origami

NWL-Forschungsarbeit: Beurteilung; Arbeitsrichtlinien

Medizin Graz:  Aufnahmebedingungen

…..top…..