Geschichte

1958
Gründung der Expositur Leibnitz des 2. BRG Graz, Pestalozzistraße
5. Juli: Erste Aufnahmsprüfung (91 Schüler)
10. September: Beginn des regelmäßigen Unterrichts mit 3 Klassen (zwei 1. Klassen, eine 2. Klasse) im Gebäude der Mädchenhauptschule

1959
7. Februar: Gründungsversammlung der Elternvereinigung des B(R)G Leibnitz

1960
Starker Anstieg der Schülerzahl (8 Klassen)
Ankauf eines Grundstückes für den Bau des Gymnasiums

1961
30. Mai: Grundsteinlegung zum Bau des B(R)G in der Wagnastraße.
15. Dezember: Gleichenfeier für den Klassentrakt des B(R)G (Vorfinanzierung durch Stadt Leibnitz)

1962
3. Dezember: Bezug des Schulhausneubaus in der Wagnastraße (400 Schüler)

1964
13. November: Feierliche Übergabe des B(R)G durch Bürgermeister Anton Fettinger an Unterrichtsminister Dr. Piffl-Percevic

1965
1. Jänner: Der Bund übernimmt den Sachaufwand für das B(R)G
16. Jänner: Erste „Maturakränzchen“
1. – 4. Juni: Erste schriftliche Reifeprüfung an der Expositur Leibnitz des 2. BRG Graz Pestalozzistraße

1966
1. Jänner: B(R)G  Leibnitz wird selbstständige Schule

1967-71

Starker Anstieg der Schülerzahl

1971
September: Raumnot in der Schule | Einführung des Wechselunterrichts

1972
Schulausbau (9 Klassenzimmer)

1973
Erstmals EDV-Unterricht

1974
November: Konstituierung eines Schulgemeinschaftsausschusses
1981
Jänner: Mag. Manfred Plankensteiner wird Direktor

1983
25 Jahr Jubiläum der Schule (über 1200 Schüler, mehr als 100 Lehrer, 40 Klassen)
7. Oktober: Spatenstichfeier für Bundesschulzentrum Klostergasse

1984
Baubeginn für das Bundesschulzentrum

1986
1. Juni: Erste Musicalaufführung („Cats“, Leitung: Mag. Köpf-Schuller)

1987
14. September: Bezug des Bundesschulzentrums in der Klostergasse durch HAK, HASCH und B(R)G
9. November: Eröffnung des Bundesschulzentrums  durch BM Dr. Hilde Hawlicek

1991
Beginn der Schulpartnerschaft mit dem ungar. Zrinyi Miklos-Gymnasium in Zalaegerszeg

1995/96
Einführung des naturwissenschaftlichen Labors (NWL – Biologie, Chemie und Physik)

1997

Beginn der Schulpartnerschaft mit Pedro Badeja

1999/2000
Um- und Zubau in der Wagnastraße (Musik-, Informatik-, Festsaal und 9 Klassenzimmer)

Die Direktoren und Leiter seit Bestand der Schule